Berufsfachschule 2-jährig

Berufsfeld Metalltechnik

Ziel der Ausbildung
Die Schule hat eine doppelte Bildungsaufgabe. Sie führt einerseits Schüler mit Hauptschulabschluss oder entsprechender Schulbildung zur Fachschulreife (Mittlere Reife). Andererseits werden im Rahmen einer Berufsausbildung die Fertigkeiten und Kenntnissen des ersten Ausbildungsjahres für das Berufsfeld Metalltechnik vermittelt.

Wozu Fachschulreife der 2-BFS?
Diese eröffnet fast alle Wege der Aus- und Weiterbildung. Von unserer Schule führen hauptsächlich zwei Wege weiter:
– Berufsausbildung zum qualifizierten Facharbeiter in der Industrie oder zum Gesellen im Handwerk; eine Anrechnung der Berufsfachschule als erstes Ausbildungsjahr ist möglich.
– Die spätere Weiterbildung zum Meister wird erleichtert, zum Techniker ermöglicht.
– Besuch eines Technischen Gymnasiums. Dieses führt in 3 Jahren zur allgemeinen Hochschulreife (mit zwei Fremdsprachen).

Aufnahmevoraussetzungen
Hauptschulabschluss oder Abschlusszeugnis des Berufseinstiegsjahrs oder dem Versetzungszeugnis in die Klasse 10 der Realschule oder des Gymnasiums des neunjährigen Bildungsganges oder das Versetzungszeugnis in die Klasse 9 des Gymnasiums des achtjährigen Bildungsgangs oder, sofern eine Versetzung nicht erfolgen konnte, dem nach Besuch der Klasse 9 erteilten Abgangszeugnis der Realschule oder des Gymnasiums des neunjährigen Bildungsgangs oder dem nach Besuch der Klasse 8 erteilten Abgangszeugnis des Gymnasiums des achtjährigen Bildungsgangs, wobei jeweils in den Fächern Deutsch, Englisch, Ma-thematik ein Durchschnitt von 4,0 erreicht sein muss und in höchstens einem dieser Fächer die Note „mangelhaft“ erteilt sein darf, oder dem Nachweis eines den Nummern 1, 2 oder 3 gleichwertigen Bildungsstands.
Sofern nach Aufnahme aller Bewerber, die die Voraussetzungen nach Absatz 1 erfüllen, noch nicht alle Plätze an der Schule besetzt sind, kann der Schulleiter außerdem Bewerber mit dem Versetzungszeugnis in die Klasse 9 der Werkreal- oder Hauptschule aufnehmen, wenn im Versetzungszeugnis in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik jeweils mindestens die Note „befriedigend“ erzielt wurde.

Anmeldung
Die Anmeldung erfolgt beim Sekretariat der Gewerblichen Schule Ravensburg bis zum 1. März.
Vorzulegen sind:
1. Das Anmeldeformular
2. Eine beglaubigte Abschrift/Kopie des letzten Halbjahreszeugnisses der Klasse 9
3. Ein lückenloser tabellarischer Lebenslauf
4. Eine Erklärung, an welcher Berufsfachschule in der Vergangenheit ein Aufnahmeantrag gestellt wurde und an welche Berufsfachschule ebenfalls noch ein Aufnahmeantrag gerichtet ist.

Lückenhafte oder falsche Angaben können zum Ausschluss aus dem Bewerbungsverfahren führen.

Ärztliche Untersuchung
Wir empfehlen Ihnen, sich vor der Anmeldung für unsere Schule einer ärztlichen Erstuntersuchung (laut Jugendarbeitsschutzgesetz) zu unterziehen. Diese kann von jedem praktischen Arzt durchgeführt werden. So können Sie feststellen, ob die Arbeiten in unseren Werkstätten und im angestrebten Beruf aus gesundheitlichen Gründen von Ihnen ausgeübt werden können.

Fächer 1. Jahr
Religion (2)
Deutsch (3)
Englisch (3)
Geschichte mit Gemeinschaftskunde (2)
Sport (2)
Mathematik (3)
Physik (2)
Berufsfachliche Kompetenz (4)
Berufspraktische Kompetenz (9)
Wahlpflichtbereich (4)
Stunden insgesamt 34

Fächer 2. Jahr
Religion (1)
Deutsch (2)
Englisch (4)
Geschichte mit Gemeinschaftskunde (2)
Sport (2)
Mathematik (4)
Physik (2)
Berufsfachliche Kompetenz (4)
Berufspraktische Kompetenz (9)
Wahlpflichtbereich (4)
Stunden insgesamt 34

Kontakt

Broschüre

Anmeldefrist

Anmeldeformular