Schüleraustausch 15.-20. Oktober 2023 Gewerbliche Schule, Ravensburg – Istituto Manzoni, Suzzara

15. Oktober 2023, 05.50 Uhr am Bahnhof Ravensburg: 15 Schülerinnen und Schüler und die
Italienischlehrerinnen Frau Platz und Frau Stoppel des Technischen Gymnasiums Ravensburg warten
voller Vorfreude auf den Zug, denn das Ziel heißt Mantova, Italia.

Die 15 Schülerinnen und Schüler (SuS) aus dem Italienischkurs der 12. Klasse hatten die Möglichkeit, am
Schüleraustausch mit dem Istituto Manzoni in Suzzara teilzunehmen. Im Vorfeld wurden Profilbögen
ausgefüllt und Nummern ausgetauscht, sodass sich die SuS bereits vor der Fahrt kennenlernen konnten.
Trotzdem war die Anspannung natürlich groß, bevor man die italienischen Familien am späten
Nachmittag endlich persönlich kennenlernen durfte. Das Programm der Austauschwoche war bunt
gemischt: Besuchen des Unterrichts am Istituto Manzoni, Erkunden der Stadt Mantua, welche die
Partnerstadt von Weingarten ist, Ausflugstag nach Sirmione am Gardasee, Ausflugstag nach Venedig,
Treffen mit dem Bürgermeister, Führung durch das Kunstmuseum und letztlich die große Pizzata am
letzten Abend. Die interkulturelle Begegnung war ein voller Erfolg! So konnten die deutschen SuS in das
kulturelle Leben Italiens eintauchen, Unterschiede und Gemeinsamkeiten feststellen und für ein paar
Tage die vita italiana in ihren Gastfamilien leben. Natürlich wurden auch sprachliche Fähigkeiten
(Gespräche auf Italienisch, Englisch, Deutsch) ausgebaut. Es war eine gewinnbringende Erfahrung für
alle Beteiligten und der Abschied fiel schwer. Aber am Bahngleis hieß es glücklicherweise: Ci vediamo in
marzo! Es gibt bereits ein baldiges Wiedersehen, nämlich im März, wenn die italienischen SuS nach
Deutschland kommen werden.

R. Platz

Schüleraustausch 15.-20. Oktober 2023 Gewerbliche Schule, Ravensburg – Istituto Manzoni, Suzzara Read More »

Busverbindung am Montag, 2. Oktober 2023

Brückentag am Montag, 2. Oktober 2023

  1. Einrichtung von Verstärkerfahrten: Bahnhof Ravensburg – Haltestelle BSZ, St.-Martinus-Str.

  • Linie R70:
  • Beginnt 7538 106 schon 5:40 Uhr in Pfullendorf und fährt dann regulär um 6:10 Uhr ab Illmensee weiter und fährt hoch zur Schule, 15m Kom
  • 7538 147 beginnt wie an S 7538 149 um 15:12 Uhr am Berufsschulzentrum, 15m Kom

Die Fahrplanauskunft unter DB Navigator oder www.bahn.de wird am Freitag aktualisiert, die bodo-App und www.bodo.de sind schon heute richtig. Die Verstärkerfahrten in der jetzigen Mail kommen nicht mehr in die Auskunft.

Busverbindung am Montag, 2. Oktober 2023 Read More »

Schultage für das Schuljahr 2023/24

Schultage für das Schuljahr 2023/24 Read More »

Zeitzeugeninterview

Deutsch-deutsche Geschichte hautnah erfahren

Einen besonderen Gast durften die Klassen 13/2 und 13/5 des technischen Gymnasiums am Freitag, den 10.03.2023 in der Aula besuchen. Die DDR-Zeitzeugin Konstanze Helber war auf Initiative der GGK-Lehrerin Frau Platz zu einem Zeitzeugengespräch angereist.

In ihrem Vortrag sprach sie über ihre Zeit als ehemalige DDR-Bürgerin. Eindringlich berichtete die Trägerin des Bundesverdienstkreuzes von ihrer Kindheit und Jugend in der DDR, ihrem Fluchtversuch und der zweijährigen Haft in der „Scheindemokratie“. Nach dem Vortrag konnten noch Fragen gestellt werden. Die Schülerinnen und Schüler konnten durch den Besuch ein Stück deutsch-deutsche Geschichte hautnah erfahren.

Lukas Hund, TG 13

Zeitzeugeninterview Read More »

SMV Osteraktion 2022

Die dieses Jahr zum erstmal ausgetragene Osteraktion war ein voller Erfolg. Unsere im Schulgebäude versteckten Osterpäckchen wurden alle gefunden und sorgten für allseitige Freude. Auch unsere Spendenaktion für Ukrainische Kriegsflüchtlinge in Ravensburg hat mit 700€ unsere Erwartungen weit übertroffen und wurde von der Flüchtlingshilfe Ravensburg dankend entgegengenommen. Diesen Dank wollen wir an dieser Stelle an euch Spender/-innen weitergeben.

Liebe Grüße

Eure SMV GSRV

SMV Osteraktion 2022 Read More »

Besuch der KZ-Gedenkstätte in Dachau

von Marvin Jung und Martin Rid

Die Erfahrung, durch ein Lager wie dieses zu laufen, war erschreckend aber auch höchst interessant. Doch was nimmt man nach solch einem Aufenthalt wirklich mit?

Bevor man die Reise antritt, denkt man, man wüsste schon sehr viel über diese Dinge. Doch sobald man durch das Tor mit dem berüchtigten Spruch „Arbeit macht frei“ tritt, verändert sich etwas. Wenn man den Appellplatz, die Baracken oder die Krematorien sieht, wird einem das Ausmaß dieses Schreckens erst wirklich bewusst. Man ist von Stacheldrahtzaun umgeben und es herrscht eine bedrückende Atmosphäre, die man so nirgendwo anders erlebt. Auf dem ganzen Gelände herrscht eine gespenstische Stille und man spürt die Geschichte, die dieser Ort zu erzählen hat.

Die nachgestellten oder zum Teil auch originalen Elemente bringen einen – auch im Nachhinein – ins Nachdenken. Das Gefühl, wenn man die Gebäude betritt, ist auf das Mindeste schrecklich. Die Öfen, die Leichenkammer und sogar eine Gaskammer. Im Gefängnis litten die Inhaftierten unter dem qualvollen Umgang der SS-Männer. Im Winter war die Heizung aus, im Sommer lief sie auf Hochtouren und dann gab es auch noch die Stehzellen, in denen man angekettet war und, wie der Name schon aussagt, ausschließlich stehen konnte. Draußen die nachgestellte Schießwand, an der man Inhaftierte hinrichtete.

Viele Bilder oder Beschreibungen waren schwer zu verkraften. Man erinnert sich auch noch eine lange Zeit nach dem Besuch an die gesammelten Eindrücke. Doch einen solchen Ort sollte man definitiv mal besucht haben, denn wir müssen uns erinnern und dürfen bei so etwas nicht wegschauen. Wir müssen mit klarem Blick in die Zukunft gehen und um jeden Preis verhindern, eine solch schreckliche Vergangenheit wieder passieren zu lassen.

Besuch der KZ-Gedenkstätte in Dachau Read More »

Wasserspender -> Ein erfrischendes Gemeinschaftsprojekt!

Dank SMV und Schulträger ist im Schuljahr 2021/2022 ein Wasserspender im Eingangsbereich unserer Gewerblichen Schule Ravensburg aufgestellt worden.

Unser Hausmeisterteam, sowie die kreativen Köpfe der Maler- und Lackiererklassen 1BFF1 und 1BFF2 haben dem Wasserspender unter Anleitung der Werkstattmeister Frau Dengler und Herrn Karrer einen ansprechenden Raum gegeben.

Rundum ein tolles Gemeinschaftsprojekt, das gut ankommt und zudem extrem erfrischend ist.


Wasserspender -> Ein erfrischendes Gemeinschaftsprojekt! Read More »